Liese Prokop

Liese Prokop

Infobox Person
name = Liese Prokop
birth_date = birth date|1941|3|27|mf=y
birth_place = Vienna, Austria
death_date = death date and age|2006|12|31|1941|3|27|mf=y
death_place = Sankt Pölten, Austria
occupation = Austrian Minister of the Interior (2004 - 2006)

Liesel ("Liese") Prokop-Sykora (March 27 1941 — December 31 2006) was an Austrian athlete who competed mainly in the pentathlon and, later in her life, an Austrian politician.

Born as Liese Sykora in Vienna, she competed for Austria in the 1968 Summer Olympics held in Mexico City, Mexico in the Pentathlon where she won the silver medal. In 1965 she married her former coach, Gunnar Prokop. The couple had two sons and a daughter.

Later she started a political career in Lower Austria. Since December 2004 she had been Austrian Minister of the Interior for the conservative People's Party (ÖVP).

She died unexpectedly of aortic dissection while being rushed to a Sankt Pölten hospital on New Year's Eve, 2006.

She was the sister of Maria Sykora, who competed at the 1972 Summer Olympics, and aunt of Winter Olympic bronze medalist Thomas Sykora.

References

* [http://www.iht.com/articles/ap/2007/01/01/sports/EU_SPT_ATH_Obit_Prokop.php "International Herald Tribune"] (January 1, 2007).
* [http://www.sports-reference.com/olympics/athletes/pr/liese-prokop-sykora-1.html sports-reference]


Wikimedia Foundation. 2010.

Поможем написать реферат

Look at other dictionaries:

  • Liese Prokop — (* 27. März 1941 in Wien als Liese Sykora; † 31. Dezember 2006 in St. Pölten) war eine österreichische Politikerin der ÖVP. Zuletzt war sie Innenministerin. Vor ihrer politischen Karriere war sie eine er …   Deutsch Wikipedia

  • Liese Prokop — Liese Prokop, june 2006. Liese Prokop (* 27 de marzo de 1941 en Viena como Liese Sykora; † 31 de diciembre de 2006 en St. Pölten) fue una político austríaca del ÖVP, que ejerció el cargo de Ministra de Interior entre 2004 y 2006. Antes de su… …   Wikipedia Español

  • Liese Prokop — Liese Prokop, à Vienne. Liese Prokop (née le 27 mars 1941 à Vienne, Autriche et décédée le 31 décembre 2006), était une athlète et femme politique autrichienne. Elle a été ministre de l Intérieur du 22 dé …   Wikipédia en Français

  • Liese Sykora — Liese Prokop Liese Prokop (* 27. März 1941 in Wien als Liese Sykora; † 31. Dezember 2006 in St. Pölten) war eine österreichische Politikerin der ÖVP. Zuletzt war sie Innenministerin. Vor ihrer politischen …   Deutsch Wikipedia

  • Prokop — bzw. Prokopios (griechisch) oder Procopius (lateinisch) ist der Name folgender Personen: Prokopios von Caesarea, spätantiker Historiker im 6. Jahrhundert Prokopios von Gaza (* um 465; † 528), oströmischer Sophist und Rhetoriker Procopius, ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Liese (Vorname) — Liese oder Lise ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namensträgerinnen 2.1 Liese 2.2 Lise …   Deutsch Wikipedia

  • Gunnar Prokop — (2008) Gunnar Prokop (* 11. Juli 1940 in St. Pölten) ist ein österreichischer Handballtrainer. Seine Karriere begann er bei den Olympischen Spielen 1964 als Trainer der Leichtathletin Liese Sykora, die er später heiratete. Es gelang ihm, die von… …   Deutsch Wikipedia

  • Procopius — Prokop bzw. Prokopios (griechisch) oder Procopius (lateinisch) ist der Name folgender Personen: Prokopios von Caesarea, spätantiker Historiker im 6. Jahrhundert Prokopios von Gaza (* um 465; † 528), oströmischer Sophist und Rhetoriker Procopius,… …   Deutsch Wikipedia

  • Prokopius — Prokop bzw. Prokopios (griechisch) oder Procopius (lateinisch) ist der Name folgender Personen: Prokopios von Caesarea, spätantiker Historiker im 6. Jahrhundert Prokopios von Gaza (* um 465; † 528), oströmischer Sophist und Rhetoriker Procopius,… …   Deutsch Wikipedia

  • Tichomirowa — Walentina Nikolajewna Tichomirowa (* 28. Juni 1941 in Machatschkala, Dagestan) ist eine ehemalige Leichtathletin, die für die Sowjetunion antrat. Sie wurde 1966 Europameisterin im Fünfkampf. 1963 belegte sie den vierten Platz bei der sowjetischen …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”