Kärntner Heimatdienst

Kärntner Heimatdienst

The Kärntner Heimatdienst (KHD - Carinthian Homeland Service) is a far right and radical nationalist association in the Austrian state of Carinthia.

The KHD has a long tradition of aggressive anti-Slovene, anti-Slavic, anti-semitic, and anti-Communist policies and also served as a platform for the illegalized NSDAP during the First Austrian Republic. It was able to exert influence on the province's political parties during various "campaigns" such as those against bilingual German-Slovene traffic signposts in 1972, for the minority census in 1976, or for the abolition of bilingual primary education in 1988.

The KHD claims a membership of around 25,000, including some influential members of right-wing political parties, such as the Austrian Freedom Party and the Alliance for the Future of Austria.

The KHD is also a founding member of the Ulrichsberg Memorial Association ("Verein für die Heimkehrergedenkstätte Ulrichsberg") which organises an annual memorial festival of Wehrmacht and Waffen-SS veterans, held at the Ulrichsberg in northern Upper-Austria right on the border with The Czech Republic that has become notorious for right-wing activism and propaganda.

ee also

*Carinthian Slovenes
*Jorg Haider

Notes & References

External links

* [http://www.khd.at/ Official website]


Wikimedia Foundation. 2010.

Поможем написать курсовую

Look at other dictionaries:

  • Kärntner Heimatdienst — (KHD) Zweck: Parteifreie patriotische Bürgerinitiative Vorsitz: Josef Feldner Gründungsdatum: 24. Jänner 1957 Mitgliederzahl …   Deutsch Wikipedia

  • Kärntner Heimatdienst (K.H.D.) — Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Erster Weltkrieg 1.2 Nationalsozialismus 2 Neugründung 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Kärntner Traditionsverbände — Die Kärntner Traditionsverbände sind verschiedene politische Organisationen, die nach 1920 bzw. nach dem Zweiten Weltkrieg rund um die Thematik des Kärntner Abwehrkampfes, der Volksabstimmung vom 10. Oktober 1920 und dem politischen Konflikt mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Kärntner Landsmannschaft — Die Kärntner Traditionsverbände sind verschiedene politische Organisationen, die nach 1920 bzw. nach dem Zweiten Weltkrieg rund um die Thematik des Kärntner Abwehrkampfes, der Volksabstimmung vom 10. Oktober 1920 und dem politischen Konflikt mit… …   Deutsch Wikipedia

  • Kärntner Ortstafelkonflikt — Zweisprachige Ortstafel in Kärnten Als Ortstafelstreit wird umgangssprachlich eine andauernde jahrzehntelange Kontroverse um zweisprachige (Deutsch/Slowenisch) topographische Aufschriften (Ortstafeln und Wegweiser) in einem Teil des… …   Deutsch Wikipedia

  • Alois Maier-Kaibitsch — (* 20. Mai 1891 in Leoben; † 26. November 1958) war ein Kärntner deutschnationaler und später nationalsozialistischer Funktionär, der wesentlichen Anteil an der slowenenfeindlichen Politik der Ersten Republik sowie nach dem Anschluss an das… …   Deutsch Wikipedia

  • Ortstafelstreit — Zweisprachige Ortstafel in Kärnten Als Ortstafelstreit wird eine andauernde Kontroverse in einem Gebiet des österreichischen Bundeslandes Kärnten um die Anzahl von Verkehrsschildern mit topographischen Aufschriften sowohl auf Deutsch als auch auf …   Deutsch Wikipedia

  • Ortstafelsturm — Als Ortstafelsturm werden die Geschehnisse rund um den Kärntner Ortstafelstreit im Herbst 1972 bezeichnet. Inhaltsverzeichnis 1 Begriff 2 Vorhergegangene Entwicklung 3 Die Ausschreitungen 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Carinthian Slovenes — ( sl. Koroški Slovenci; de. Kärntner Slowenen) are the Slovene speaking population group in the Austrian State of Carinthia. The Carinthian Slovenes send representatives to the National Ethnic Groups Advisory Council. The status of the minority… …   Wikipedia

  • Janko Messner — (* 13. Dezember 1921 in Aich/Dob, jetzt Ortsteil der Stadt Bleiburg/Pliberk; † 26. Oktober 2011 in Klagenfurt am Wörthersee[1]) war ein österreichischer Schriftsteller und Kärntner Slowene. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”